April 2016

Liebe Freunde,
was für ein Jahr!  Ich war bereits schon drei Mal , in diesem Jahr, in Ostrumänien.
Aber es geht erst richtig los. 2016 wird vermutlich unser aktivstes Jahr überhaupt. 

Der Klinikaufbau verlangt uns viel ab. Im Mai werde ich bereits schon wieder in Rumänien sein um
Dr. Alexander und Dr.Ursache mit Medikamenten und Hilfsgütern zu versorgen. Natürlich werde ich selbst fleißig dort arbeiten.
Außerdem werde ich erneut in Bukarest die Pferde der Station “ Safe the Romania Horses“ versorgen.

Hierzu werde ich noch gesondert berichten.
Ich hoffe das wir bis dahin noch ein paar  Sonderspenden erhalten da ich dringendst die Ausläufe für die Pferde fertig stellen muss.
Bisher können die Pferde in der Klinik ihre Boxen nicht verlassen.
Zudem werden mein Sohn Jannis und Tiffany Hild nach Nepal fliegen um dort einigen Ponys (Streichelponys in einem Waisenheim) wieder auf die Beine zu helfen. Wir werden natürlich berichten. 
IMG_8534
Bild oben: März 2016. Dr Ursache kontrolliert und entwurmt Pferde

IMG_8602
Bild oben: März 2016. Dr.Ursache entwurmt Arbeitspferde.

DSCF1731
Bild oben: März 2016. Dr Alexander kontrolliert und behandelt Zähne in der
Equiwent-Klinik in Ostrumänien.

Das ist nun die richtige Stelle um einmal voller stolz auf unseren Klinikbetrieb hinzuweisen.
Wir können nun fachgerecht Pferde versorgen und auch stationär aufnehmen. 
Dieser östliche Stützpunkt ist mein persönlicher Traum.
Ich bin so dankbar für die liebe und zuverlässige Unterstützung unserer lieben Mitglieder
und Sponsoren. Wirklich DANKE!!

IMG_0162
Bild oben: ungenutzte Freifläche in der Klinik, hier sollen
die Ausläufe entstehen.

Gerne würde ich schöne große Ausläufe für die Klinikpferde bauen.
Ein ordentlicher Sandboden und korrekte Zäune, das ist schon alles was
wir benötigen.
IMG_0149
Bild oben: Raabe im März 2016.
Ich kümmere mich gerade um die orthopädische Versorgung

eines Pferdes.

Ich danke allen Menschen, welche uns unterstützen, obwohl wir uns nicht so intensiv um unsere Mitglieder kümmern können wie es vielleicht andere Vereine tun.

Herzlichst, ihr Markus Raabe und Team