Januar & Februar 2017

Januar & Februar 2017

Liebe Freunde!
Sonntag, 22.01.2017   11,15 Uhr
Ein frohes, gesundes und sonniges Jahr 2017 wünsche ich ihnen.

Wir sind am 17.01 aus Rumänien zurück gekommen.
Es war eine lange Tour. Drei Wochen waren Jannis, Tiffany und ich in Rumänien.
Kälterekorde, Stromausfälle und Stürme sollten unser Lohn sein.
Aber es war dennoch eine erfolgreiche Tour. Hilfsgüter, Medikamente und Hufeisen
konnten zu unseren Herrn Dr.Ursache und zu Dr.Alexander geliefert werden.
Demnächst sehen sie den Film hierüber. 

IMG_1692[1]
Bild oben: Unser Jeep steckt fest in Ostrumänien.

In der Klinik läuft es sehr gut, leider ist das Dach undicht und muss kurzfristig erneuert werden. 
Daher haben wir bei Facebook einen Spendenaufruf gestartet. Bisher mit gutem Erfolg.
650 qm Asbestdach müssen erneuert werden. Wir brauchen dringend finanzielle Hilfe.
Bereits Ende Februar werde ich mit meinem Sohn Jannis erneut aufbrechen und in
Rumänien arbeiten. 


Ab März eröffnen wir einen  YOUTUBE-KANAL. (Internet-Fernsehn) 
Das bedeutet, dass sie künftig kleine Dokumentarfilme hier sehen können. 
Wöchentlich gibt es einen neuen kleinen Dokumentarfilm aus Rumänien!

Hierzu habe ich eine Filmproduktion mit meinen Sohn gegründet.
Alle Kosten gehen zu lasten meiner Wenigkeit.
Die Filmausrüstung war ein sehr hohern Kostenfaktor für mich privat
aber ich hoffe so wird unser Verein noch bekannter.

Jeder Mensch der diese Seite betrachten kann wird somit unsere Filme ansehen können.
Ich hoffe das diese Maßnahme einen positiven Erfolg auf das Wachstum dieser Organisation hat.
Übrigens! :
In den letzten 4 Wochen haben wir über 50 neue Mitglieder erhalten, WAHNSINN DANKE !!
In den letzten 8 Wochen sind drei Mitglieder ausgetreten.
Das Konzept von Equiwent überzeugt immer mehr Menschen,
die direkte “Hilfe vor Ort” setzt sich immer mehr durch.

IMG_1541[1]
Bild oben: Glücklich in der Klinik:  Tiffany, Markus & Dr.Alexander

Ich werde in einer Woche noch weitere Bilder hier veröffentlichen. Jetzt muss ich aber erst einmal
noch viele Tage 
Spendenquittungen schreiben. 
Ich danke allen Menschen welche uns unterstützen.
Euer Markus Raabe