Juli 2016  , wir geben Gas!

Juli 2016 , wir geben Gas!

Liebe Freunde,

ich bin nun seit 8 Tagen aus Rumänien zurück und arbeite einen “Haufen” ab. 
Unser Betrieb steht niemals still in Deutschland, das Telefon rappelt ständig und
viele Pferdebesitzer suchen
Rat und Hilfe bei Equiwent.
Ich arbeite wie ein Besessener und bin geistig schon bei der nächsten Fahrt

nach Osteuropa unterwegs.
Es warten viele orthopädische Notfälle in unserer rumänischen Klinik auf mich. 
Ich hoffe, dass eines Tages, ein hochqualifizierter Schmied (nach deutschen Maßstäben)
für mich 
dauerhaft in Rumänien einspringen kann.
Ich werde dieses Tempo sicherlich noch ein paar Jahre durchhalten.
Aber Dauerhaft muss ich Unterstützung bekommen.
IMG_0497

Bild oben: Dr.Alexander und Markus Raabe in der Klinik

Mit Dr.Alexander habe ich natürlich einen traumhaften Partner gefunden,
wir telefonieren 
Täglich. Er handelt selbstständig und packt an.
Er ist noch keine 30 Jahre jung aber die Menschen akzeptieren ihn. 
Unsere Klink erfährt immer mehr Zuspruch.
Am Anfang waren die Menschen verhalten,

ich denke sie misstrauten uns. Aber es wird nun immer lebhafter in unseren Hallen.
Wir ziehen immer mehr in unserem Bann.

IMG_0509
Bild oben: Der Equiwent-Cheftierarzt Dr.med.vet Alexander,
er ist nicht nur 
ein Arzt auf dem Papier, nein,
er lebt seinen Beruf.

IMG_0501
Bild oben: ein gerettetes Pferd in unserer Obhut.

Es ist wunderbar das wir nun Pferde landesweit retten, bergen,
beherbergen und behandeln können. 

Aber wir müssen noch dringend mehr Boxen bauen und die
Pferdestallungen noch winterfest bekommen.

Wir könnten wirklich noch eine ausgiebige finanzielle Unterstützung gebrauchen.

Zudem arbeiten wir auf hochtouren an unserer neuen Zeitschrift.
Wir konnten unseren Sponsor Equiva wieder gewinnen. 
Demnächst gibt es die Equiwent-Zeitschriften dann wieder
bundesweit in den Equiva-Filialen. 

Unsere Mitglieder erhalten diese natürlich per Post.
Es werden alle Förderer namentlich aufgelistet werden.

Sollten sie sich nicht unserer Liste, hier auf dieser Homepage,
wiederfinden so senden sie uns bitte eine Mail.

Auch die neue große Zeitschrift wird ohne Spendengelder hergestellt und
ohne Verschwendung von Spendengeldern verschickt!!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Frau Jini Appel aus Gütersloh bedanken.
Frau Appel ist eine Mediengestalterin und wird auch die neue Ausgabe wieder herstellen.
Für mich ist das 
eine unglaubliche Entlastung. Es ist schön eine neue junge Fachkraft
in unserem Team begrüßen zu dürfen

welche sich so sehr ehrenamtlich einbringt.

IMG_0586

Bild oben:
Ich konnte in Rumänien die ersten “Paddocks” (Ausläufe) fertig stellen.

Danke für die liebe zusätzliche finanzielle Hilfe!

IMG_0582
Bild oben: Wir haben viel erreicht und schon viel verändert.
Nette Menschen und tolle Pferdebesitzer gibt es auch in Rumänien.

IMG_8975

Bild oben: Jannis Raabe produziert bereits wieder tausende Spezialhufeisen für Rumänien

Die vielen Hufeisen sind wichtig um unser Belohnungssystem  auszuführen.
Pferdebesitzer welche sich gut um ihre Tiere gekümmert haben und unsere Vorgaben
erreicht haben werden durch diese Hufbeschläge belohnt. Unsere Schmiede haben somit 
die Gelegenheit die Pferde fachgerecht an den Hufen zu versorgen und
auch einen Blick in die Stallungen zu werfen. 

Ein fachgerechter Hufbeschlag ist unbezahlbar für viele arme rumänische Menschen. 
Somit ist der “deutsche Hufbeschlag” die höchste Belohnung von Equiwent. 
Nur so konnten wir über die Jahre eine Veränderung erzielen.
IMG_0546
Bild oben: Dr.Alexander in Rumänien in seinem Element:

Wir sind und wir bleiben bei den Pferden!
Herzlichst, ihr Markus Raabe und das gesamte Team